Familienwanderung zum Kranzhorn

Es war mal wieder an der Zeit einen Familienausflug in die Berge zu machen und auch die Wettervorhersage war vielversprechend, so schauten wir im Internet nach einer interessanten Tour. Diese fanden wir dann bei zwerg-am-berg.de, dort gibt es einen schönen Bericht über die Wanderung zum Kranzhorn.
Begonnen haben wir unsere Wanderung am Wanderparkplatz in Windshausen, diesen findet Ihr wenn Ihr im Ort in Richtung Berge abbiegt und dann am letzten Haus nach rechts über die Brücke fährt. Vom Parkplatz aus geht es dann im Wald auf dem Forstweg bergauf. Der Weg nach oben ist recht unspectakulär, nur selten gibt der Wald den Blick auf den gegenüberliegenden Berg frei. An einigen stellen können wir jedoch auf einem steileren und verwurzelten Waldweg abkürzen. Nach einiger Zeit erreichten wir dann die Kranzhorn Alm. Hier suchten wir uns erst einmal einen ruhigen Platz und es gab etwas zu essen, dabei konnten wir die tolle Aussicht genießen. Nachdem alle gestärkt waren ging es dann zum Endspurt in Richtung Gipfel. Auf einem steilen Pfad ging es nun nach oben, vorbei an der Kapelle welche kurz vor dem Gipfel steht. Zum Schluss wurde es dann noch einmal etwas ausgesetzter und die beiden Gipfelkreuze waren schon zu sehen. Das Kranzhorn hat nämlich einen Gipfel mit zwei Kreuzen, ein Bayrischer und ein Österreichisches. Nachdem wir auch hier die Aussicht genossen haben ging es wieder runter zur Alm, denn meine Tochter Elena freute sich schon die ganze Zeit auf den tollen Spielplatz an der Alm. Da bereits die Ute in ihrem Blog von dem Kaiserschmarn schwärmt blieb uns natürlich nichts anderes übrig als diesen selbst zu testen und er war wirklich klasse. Zurück ging es dann auf dem selben Weg wie nach oben.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*