Zum Fotografieren ins Berchtesgadener Land

Zum Fotografieren ins Berchtesgadener Land

Immer wieder gibt mein Berg- und Fotofreund Flo Workshops zur Landschaftsfotografie. Dabei zeigt er Interessierten an sehr schönen Orten worauf es bei der Landschaftsfotografie ankommt. Vor kurzem wollte Flo im Berchtesgadener Land Interessierten Bloggern das Fotografieren näher bringen. Da habe ich mich natürlich gleich angeschlossen, zum einen um die Blogger zu treffen und zum anderen weil es dort einfach tolle Spots gibt. So ging es dann an einem Samstag gegen Mittag in Richtung Berchtesgaden. Dort sollte unser erstes Ziel die Almbachklamm sein.

Die Almbachklamm

Kurz vor der Klamm gibt es einen großen Parkplatz, dort haben wir das Auto abgestellt und mit dem Rest getroffen. Dann ging es zum shooten in die Klamm. Flo hatte sich mit seiner Gruppe am Anfang breit gemacht, da ich diese Stelle nicht ganz so spannend fand und es eh schon sehr toll war bin ich ein Stück weiter gezogen. Dort fand ich einen netten Wasserfall, doch um den zu fotografieren musste ich einen glitschigen Fels runterklettern.
IMG_0201
Nach einiger Zeit sind wir noch etwas weiter in die Klamm spaziert. Unterhalb einer Brücke fanden wir noch eine weitere spannende Stelle. Auch hier gab es wieder ein Problem, um diese so abzulichten wie ich es mir vorgestellt habe musste ich ins Wasser. Also habe ich Schuhe und Socken ausgezogen, dann noch schnell die Hosenbeine abgezippt und es ging zur Freude aller anderen ins kalte Wasser.
IMG_0209

Der Hintersee

Nach der Almbachklamm wollten wir eigentlich nach Maria Gern um dort den Watzmann am Sonnenuntergang zu fotografieren, doch leider ist die Wiese von der aus das Möglich ist inzwischen in Privatbesitz und daher nicht mehr zugänglich. Daher sind wir an den Hintersee gefahren um dort den Sonnenuntergang auf die Speicherkarten zu bannen. Leider gaben die Wolken nur ein leichtes rotes Leuchten ab.
IMG_0212
Wir beschlossen unser Glück am nächsten Morgen noch einmal zu versuchen. Der Wecker klingelte kur vor 5 Uhr und um 5 saßen wir bereits im Auto und fuhren wieder zum Hintersee. Das frühe aufstehen sollte sich lohnen. Kurz nach dem Sonnenaufgang begannen die Berge um uns herum rot zu glühen.
IMG_0233

Der Zauberwald

Nach dem Sonnenaufgang am Hintersee ging es weiter in den Zauberwald. Beim Zauberwald handelt es sich um einen Wald mit sehr vielen tollen Wasserfällen. Das Wasser aus dem See fließt direkt in den Zauberwald. Wir wanderten ein wenig auf dem Weg neben dem Wasser entlang bis wir eine geeignete Stelle gefunden haben, dann wurden die Kameras wieder aufgebaut.
IMG_0244
Leider hat es sich dann immer mehr zugezogen und der Regen kam, daher ging es wieder zurück nach München.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

5 Replies to “Zum Fotografieren ins Berchtesgadener Land”

  1. Hallo Markus,

    ein paar sehr schöne Fotografien. Wieso skalierst du den die Bilder nicht auf die Breite des Textes. Sieht bestimmt sofort ansprechender aus, als überall draufklicken zu müssen.

    Gruß Mario

  2. Hi Markus, die Fotos in der Almbachklamm sind super geworden. Da haben sich die nassen Füsse gelohnt und ich bin voll motiviert es dir das nächste Mal nachzumachen.
    Bei der Darstellung der Fotos geht es mir wie Mario. Mir würden sie größer auf der Seite auch besser gefallen. Es ist ja gerade das Zusammenspiel von deinen tollen Fotos und den Texten, die deinen Blog ausmachen. Also mich würden deine Bilder auf keinen Fall erschlagen ;).

  3. Hey Markus,
    ich war selbst schon öfters am Hintersee und das Panorama dort ist einfach traumhaft. Deine Bilder mit den See-Spiegelungen sind wirklich sehr schön geworden und erinnern mich an die Zeit dort!
    Viele Grüße

    Marco

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*