Eine Runde um den Schliersee

Eine Runde um den Schliersee

Eigentlich wollte ich zum Spitzingsee um von dort aus eine Schneeschuhtour zu machen. Dummerweise wollte ich mal nicht so früh los, ich wollte ausschlafen und gemütlich mit der Familie frühstücken bevor es los geht. Dadurch war extrem viel los auf dem Weg und ich habe über zwei Stunden gebraucht um in Richtung See zu kommen. Doch ich bin nicht bis zum See vorgedrungen, bereits auf der Straße zum Spitzingsee stand ich wieder im Stau und es ging nicht mehr weiter. Da mir die Zeit auch langsam knapp wurde habe ich wieder umgedreht. Aber direkt wieder nach Hause fahren wollte ich auch nicht, so habe ich mir einen Parkplatz in Fischhausen am Schliersee gesucht.

Am Schliersee entlang nach Schliersee

Da es inzwischen schon Mittag war habe ich erst einmal meine Brotzeit am Parkplatz verspeist, dann ging es los. Ich musste nur die Straße überqueren und schon war ich am See. Es war blauer Himmel und Sonnenschein, daher muss ich Euch wahrscheinlich nicht sagen das ich hier nicht alleine war. Auf einem verschneiten Weg ging es anfangs an einigen Bootshäusern vorbei. Als diese endeten war es auch so langsam mit der Sonne vorbei, diese schaffte es jetzt nicht mehr über die umliegenden Berge auf den Weg. Doch davon ließ ich mich nicht aufhalten und wanderte weiter am Schliersee entlang. Es ging vorbei an einigen Erlebnisstationen und kleinen Bächen, die in den See flossen. Dann ging es über einen Bahnübergang, jetzt lagen die Schienen zwischen mir und dem See. Auf einem breiten, verschneiten Weg ging es jetzt einige Zeit weiter, bis dieser wieder auf einen kleinen Weg mündete, welcher mich an den Rand des Ortes Breitenbach führte. Hier ging es wieder über die Bahnschienen und dann ein Stück weg vom See in ein kleines Waldstück. Jetzt war der Schliersee das erste mal nicht zu sehen, doch das dauerte nicht lange. Schon nach kurzer Zeit führte mich der Weg direkt an die sonnige Uferpromenade vom Ort Schliersee.

Von Schliersee zurück nach Fischausen

Jetzt schlenderte ich also gemütlich an der Sonnigen Promenade entlang, natürlich waren hier wieder viele andere Leute unterwegs. Bald war das Seeufer nicht mehr Natürlich, sonder zugebaut. An einer kleinen Mauer ging es jetzt von Schliersee in den Ort Oberleiten. Auf dieser Seeseite schien die Sonne, doch dafür ging die Straße auch ziemlich nah am See entlang. Die Autos empfand ich hier schon als störend, außerdem staute es sich hier schon wieder und ich musste diese Straße ja später auch noch fahren. Immerhin wurde das Ufer vom Schliersee wieder natürlicher. Doch leider blieb die Straße bis zum Auto immer in meiner nähe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.