Zum Sonnenuntergang auf den Jochberg

Leider hatte ich nicht genug Zeit für eine Richtige Bergtour aber wenigstens zum Sonnenuntergang wollte ich in die Berge. Nach etwas suchen im Internet hatte ich ein Ziel. Der Jochberg am Walchensee schien mir geeignet, denn er war nicht zu weit weg, ist schnell erklommen und man hat eine tolle Aussicht. Also ging es zum Walchensee, das Auto wurde dort kurz vor dem Ort Urfeld auf dem Wanderparkplatz am Kesselberg abgestellt. Mal wieder hatte ich das Glück den letzten freien Parkplatz zu erwischen. Nach dem ich die Straße überquert hatte ging es im Wald bergauf. Auf dem Weg gab es immer wieder Stufen zu überwinden und obwohl es nur im Wald noch oben ging empfand ich den Weg sehr interessant. Schnell habe ich an höhe gewonnen und mit zunehmender Höhe gab es immer öfter auch schöne Aussichtsstellen. Irgendwann habe ich dann den Wald verlassen, jetzt ging es kurz über eine Wiese und dann durch Latschen in Richtung Gipfel. Dieser war auch bald erreicht. Da noch genug Zeit bis zum Sonnenuntergang war konnte ich Sonne und Aussicht genießen. Nach und nach haben auch alle Leute den Gipfel verlassen, bis ich diesen für mich alleine hatte. Als sich die Sonne immer weiter dem verschwinden näherte begann ich die Kamera aufzubauen. Dann war es endlich soweit, der Himmel färbte sich bunt und ich begann die ersten Fotos zu machen. Irgendwann war der Sonnenuntergang dann auch wieder vorbei und es war an der Zeit die Kamera wieder abzubauen. Zurück ging es auf dem selben Weg wie nach oben, dummerweise hatte ich meine Strinlampe vergessen und es wurde immer dunkler im Wald, also musste mein Handy für etwas Licht sorgen.


_MG_2451

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

6 Replies to “Zum Sonnenuntergang auf den Jochberg”

  1. der M ensch kann nichts Schöneres schaffen das die Natur uns bietet aber diese Kostbarkeiten einzufangen ist auch eine Kunst super

  2. Hallo! Ich war auch schon auf dem Jochberg, und der Bericht ist wirklich passend! Ich habe alles erkannt! Danke Markus!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*