Durch die Partnachklamm zur Partnachalm

Diese kurze aber sehr schöne Wanderung begann an der Olympiaschanze in Garmischpartenkirchen. Anfangs führt der Weg auf einer geteerten Starße entlang der Partnach. Das erste Stück bis fast zur Klamm kann man auch im Sommer mit einem Pferdewagen und im Winter mit einem Pferdeschlitten fahren. Am Ende der geteerten Straße gibt es die Möglichkeit sich noch etwas zu Essen, Trinken oder ein Andenken zu kaufen. Von hier geht ein kleiner Waldweg zum Eingang der Partnachklamm.
Nachdem man den Eintritt bezahlt hat kann man auch schon die beeindruckende Kraft des Wassers bewundern. Der Weg führt vorbei an reißenden Stromschnellen und durch dunkle Tunnel. Sobald man das Ende der Klamm erreicht hat wird es ruhiger und weitläufiger. Wir folgten von dort der Partnach weiter in Richtung Reintal. Wenn man nicht so weit gehen möchte kann man auch vom Ende der Klamm aus zur Partnachalm gehen. Nach einiger Zeit kam dann eine Abzweigung nach oben und wir verließen den Weg der in Richtung Zugspitzgipfel führt, gingen ein Stück Bergauf und folgten den Weg zur Partnachalm. Von dort aus ging es zur Eisernen Brücke von dieser hat man einen tollen Blick nach unten in die Partnachklamm. Unser Weg führte aber nicht über die Brücke sondern vor ihr wieder den Berg runter zum eingang der Klamm und zurück zum Auto.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*