Auf den Fockenstein

Im Großen Familienwanderbuch Bayerische Hausberge habe ich eine Wanderung zum Fockenstein vorbei an der Aueralm entdeckt. Los ging es am Wanderparkplatz beim Gasthof Sonnenbichl, dieser kostet 4€ (welche man auch bezahlen sollte sonst gibt es einen Strafzettel).
Bis zur Alm geht der Weg an einem Bach entlang durch den Wald. Teilweise geht es recht steil Bergauf aber am Wegrand stehen viele Bänke zum verschnaufen. Kurz vor der Aueralm verlässt man dann den Wald. Wir haben dann eine kurze Pause an der Alm eingelegt und Ich kann Euch die Dampfnudel mit Vanillesoße nur empfehlen. Als die Dampfnudeln aufgegessen waren, ging es weiter in Richtung Fockensteingipfel. Der Weg führte nun nicht mehr durch den Wald sondern vorbei an großen Wiesen und es gab eine herrliche Aussicht auf den Tegernsee. Kurz vor den Gipfel wurde es nocheinmal steiler und steiniger.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*