Wanderung zum Krottenkopf

Als mich der Matti (Bassist der Band Cumulo Nimbus) gefragt hat ob ich Lust habe mit Ihm in die Berge zu gehen habe ich ohne zu zögern ja gesagt, er teilte mir mit das unser Ziel die Mädelegabel sein sollte. Also habe ich mich auf den Weg gemacht, den Matti eingesammelt und wir fuhren nach Kraichen. Dort Parkten wir an der Talstation der Jöchelspitzbahn. Normalerweise gehe ich ja immer zu Fuß den Berg hinauf aber diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht und so nahmen wir Platz im Sessellift.
Oben angekommen packten wir die Wanderstöcke aus und machten uns auf den Weg Richtung Mädelegabel. Unser Weg führte uns bergauf über einen extrem matschigen Weg auf die Jöchelspitze und einen genauso matschigen Weg wieder runter zum Rothornjoch. Weiter ging es zum Kellertal unterhalb vom Gr. Krottenkopf dort beschlossen wir das der Weg zur Mädelegabel doch viel zu weit ist und so planten wir spontan um. Unser neues Ziel war nun der Krottenkopf, also führte uns nun der Weg zur Krottenkopfscharte und von dort aus Richtung Gipfel. Der Weg zum Gipfel war eine richtig schöne kletterrei an einem Grat entlang über einige Steinplatten. Oben angekommen erwartete uns eine grandiose Aussicht. Der Rückweg war fast der selbe wie der Hinweg nur das wir nicht über die Jöchelspitze sondern drum herum gegangen sind und wir musste auf die Hilfe der Bahn verzichten da diese bereits geschlossen hatte. Unten angekommen Spendierte Matti noch eine Runde Spezi bevor wir uns wieder auf den Heimweg machten.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*