Mit dem Bergpixel auf den Aggenstein

Ich weiß gar nicht wie lange es schon her ist das ich mit dem Maik (Bergpixel) in die Berge gezogen bin, umso mehr freute ich mich als dann auch noch herrlichstes Wetter war. Wie immer stand der Maik um 7 Uhr vor meiner Tür und dann ging es los. Mit dem Auto fuhren wir nach Grän, dort stellten wir das Auto auf einem kostenpflichtigen Parkplatz am Waldrand ab. Auf dem ersten Stück waren wir uns allerdings noch nicht ganz einig ob die Schneeschuhe gleich oder erst später angezogen werden sollen, doch nach kurzer Zeit standen wir beide in den Schneeschuhen. Jetzt ging es durch den Wald bergauf und wir folgten einem breiten Forstweg. Doch den breiten Weg verließen wir schon bald wieder, auf einem schmalen Pfad ging es dann weiter. Dieser führte uns über Brücken und an einigen Hütten vorbei durch den Wald immer höher. Je höher wir kamen desto öfter gab es eine Lichtung und wir hatten immer schönere Aussichten. Doch als wir endlich den Wald verließen gab es erst so richtig überwältigende Aussichten. Jetzt dauerte es auch nicht mehr lange bis die Bad Kissinger Hütte vor uns auftauchte. Von dieser Seite ist das ein herrlicher Anblick, eine schöne urige Hütte neben ihr geht es bergab und hinter ihr ein eindrucksvoller Berg. Natürlich gab es an der Hütte erst einmal eine Pause und auch den Winterraum nahmen wir unter die Lupe. Hier lässt sich mit Sicherheit gut eine Nacht verbringen, es ist schon fast Luxuriös im Winterraum. Oder wie würdet Ihr Gasheizung, Gasherd und Elektrisches Licht nennen? Von der Hütte ging es gemütlich weiter, mit mäßigem Höhengwinn schlängelten wir uns in Richtung Gipfel. Doch kurz vor dem Ende wurde es noch einmal sehr anstrengend. Jetzt mussten wir eine steiler verschneite Rinne überwinden. Mit den Bergstiefeln hackten wir uns Stufen in den Schnee und arbeiteten uns so langsam in Richtung Gipfel, dafür war das Gipfelglück umso größer. Außer uns waren nur noch einige Bergdohlen hier oben und die Sonne war schon so warm das wir im T-Shirt sitzen konnten. Doch irgendwann wurde es wie immer wieder Zeit zu gehen, so begaben wir uns auf dem selben Weg wieder zurück zum Auto.


über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

3 Replies to “Mit dem Bergpixel auf den Aggenstein”

  1. Eine längere Wanderung in den Bergen ist bei mir auch bald geplant und es macht Spass hier zu lesen =) Bis jetzt war es immer nur eine kleine Tageswanderung, aber demnächst wollen wir auch mal 3 Tage am Stück wandern gehen. Da sind natürlich solche Berghütten mit einer ordentlichen Heizung begrüssenswert. Die Bilder sind natürlich gigantisch :) Das macht Lust auf mehr. Ich freue mich auf den Trip.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*