Hoch über dem Tegernsee

Nach dem Frühstück fuhren wir nach Tegernsee und stellten das Auto auf einem der kostenpflichtigen Parkplätze im Ort ab. In Tegernsee folgten wir erst den Wegweisern Richtung Bahnhof und dann Richtung Neureut. Das letzte Stück in Tegernsee sowie das erste Stück nach dem Ortsende ging es viele Treppen rauf. Immer wieder gab es eine tolle Aussicht auf den See, den Ort und die gegenüberliegenden Berge. Am Ende der Treppen folgten wir einem der vielen möglichen aber gut ausgeschilderten Wegen zur Neureut durch den Wald. Kurz vor der Berggaststätte Neureuterhaus führte unser Weg an Wiesen mit weidenden Kühen vorbei. An der Gaststätte wurden wir wieder mit einer wunderschönen Aussicht belohnt. Da wir unsere Brotzeit im Rucksack hatten machten wir hier keine Pause sondern folgten dem nun relativ ebenen Weg in Richtung Gindelalm in den Wald wo wir schon bald eine schöne Bank zum Brotzeit machen fanden. Nach einer ausgiebigen Rast ging es weiter in Richtung Alm wo wir auch schon unsere ersten Matsch Begegnungen machten. Von der Gindelalm führte unser Weg matschige Berge rauf und wieder runter zur Kreuzbergalm. Hier war die „Schlammschlacht“ glücklicherweise beendet und es ging auf einem breiten Schotterweg durch den Wald zurück nach Tegernsee.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*