Familienausflug zu den Schleierfällen

Familienausflug zu den Schleierfällen

Es war mal wieder höchste Zeit für einen Familienausflug und meine Frau hatte die Idee zu den Schleierfällen zu gehen. Leider war es nicht ganz so leicht herauszufinden von wo aus man zu diesen kommt. Das Auto haben wir dann auf dem Parkplatz Kammerl bei Saulgrub abgestellt.

Erst einmal zum Scheibum

Am Parkplatz wussten wir nicht so richtig wo wir hin müssen und die Wegweiser waren uns auch keine Hilfe. Da stand lediglich das der Weg zu den Schleierfällen gesperrt ist. So folgten wir einfach erst einmal den anderen Leuten hier. Auf einem schmalen Pfad ging es durch den Wald unweit vom Wasser entfernt. Doch es dauerte nicht lange da endete der Pfad an einer Aussichtsplattform. Hier gab es eine tolle Aussicht auf den Ammerdurchbruch, welcher Scheibum genannt wird. Kurz vor der Plattform führte ein noch schmalerer Pfad steil nach unten zum Wasser. Diesem folgten wir. Jetzt konnten wir zwar bis rann ans Wasser doch dort war endgültig Schluss.

Zu den Schleierfällen

Nach dem ich die anderen Leute hier am Wasser gefragt hatte bekam ich einen Tip wo die Schleierfälle zu finden sind. So ging es erst einmal wieder zurück an den Parkplatz und hier mussten wir auf die andere Seite der Ammer. Wir überquerten den Fluss auf der Brücke und dann ging es hinter dem Kraftwerk ein kleines Stück nach oben. Ein schmaler Weg führte uns jetzt durch den Wald, über kleine Brücken die ihre beste Zeit schon hinter sich hatten und an Wiesen vorbei. Inzwischen waren die Schleierfälle auch ausgeschildert. Nach einiger Zeit endete der Schmale Pfad auf einem breiten Forstweg, diesem folgten wir jetzt. Nach kurzer Zeit tauchte vor uns eine Schranke auf. Jetzt ging es wieder auf einem schmalen Pfad weiter. Dieser führte uns recht steil nach unten und schon bald standen wir am Wasser direkt neben den beeindruckenden Wasserfällen. Jetzt gab es eine längere Pause, wir machten uns über die Brotzeit aus dem Rucksack her und natürlich musste ich die Schleierfälle ausgiebig fotografieren. Schließlich hatte ich nicht ohne Grund die große Kamera mit Stativ und so weiter hier hin geschleppt.


img_0510
img_0504

Zurück zum Auto

Nach dem wir gestärkt waren und ich alle Fotos auf der Speicherkarte hatte war es an der Zeit wieder zurück zu gehen. Da wir uns in dieser Gegend nicht wirklich auskennen kannten wir leider nur den Weg auf dem wir gekommen sind. So ging es auf dem bekannten Pfad wieder zurück zum Auto.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

One Reply to “Familienausflug zu den Schleierfällen”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*