Nachmittagstour auf den Bärenkopf

Nachmittagstour auf den Bärenkopf

Ich wollte mal wieder zum Fotografieren auf einen Berg und da fiel mir der Bärenkopf am Achensee ein. So ging es am Nachmittag mit dem Auto an den See. Kurz vor Pertisau habe ich das Auto am Parkplatz beim Gasthaus Hubertus abgestellt.

Aufstieg zum Bärenkopf

Vom Parkplatz aus ging es durch einen Holzzaun und dann dem Wegweiser nach. Auf einer Skipiste ging es eher Weglos aber steil nach oben. Nach einiger Zeit ging die Piste vorbei an einem Forstweg und diesem folgte ich jetzt. Der Weg schlängelte sich im Wald immer weiter nach oben, aber es war nicht mehr so steil wie auf der Piste. Einige Zeit folgte ich diesem Forstweg durch den Wald, bis ich auf die Bärenbadalm traf. Im Wald gab es immer wieder eine tolle Aussicht auf den Achensee. Kurz vor der Terrasse der Alm wies ein Wegweiser auf den schmalen Pfad zum Bärenkopf. Diesem folgte ich jetzt, es wurde wieder steil und der Pfad schlängelte sich den Berg nach oben. Da sich inzwischen der Wald auch gelichtet hatte wurde die Aussicht immer besser. Später machte der Pfad einen Schlänker um den Bärenkopf herum. Hier musste sogar etwas gekraxelt werden und der Weg war mit Seilen versichert. Jetzt dauerte es nicht mehr lange bis mich ein fast ebener Pfad auf ein kleines Latschenfeld führte. In diesen Latschen war auch das Gipfelkreuz zu erkennen und schon wenig später stand ich vor diesem. Die Aussicht hier oben war genial. Vor mir lag der Achensee, hinter mir Karwendel und Rofan. Leider verzog sich die Sonne immer mehr hinter einem dicken Wolkenvorhang und machte mir somit das erhoffte tolle Licht kaputt. Doch so ist es leider oft in der Landschaftsfotografie. So verbrachte ich noch etwas Zeit auf dem Gipfel, doch als es mir zu kalt wurde ging es wieder runter.

Der Abstieg

Im großen und ganzen ging es auf dem selben Weg wieder nach unten. Ich nutze jedoch einige der Skipisten um schneller zum Auto zu gelangen und so war ich recht schnell wieder am Auto.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*