Familienausflug auf den Hirschberg

Da am 3. Oktober das Wetter bestens war, wollten wir den Tag der Deutschen Einheit auf unsere Weise Feiern, also in die Berge gehen und diesmal sollte es ein Ausflug mit der gesamten Familie werden. Am Abend vor dem Feiertag suchte ich nach einer nicht so anstrengenden Wanderung, ich fand im Internet eine Tour auf den Hirschberg. Da ich mir die Beschreibung im Internet nur flüchtig angeschaut hatte stellte ich das Auto natürlich nicht am Richtigen Parkplatz ab und wir mussten erst durch den Ort Kreuth gehen bevor es im Wald bergauf ging. Der Weg ist leicht zu finden da er sehr gut ausgeschildert ist, ansonsten ist er relativ unspektakulär. Nach einiger Zeit erreichten wir einige Almhütten, auf einem kleinen Hügel über den Hütte gab es erst einmal was zu essen. Gemeinsam beschlossen meine Frau und ich das die Mädels hier eine Pause machen, so ging ich nur mit meinem Hund dem Leon weiter. Nach einem kurzen steilen Stück erreichten wir den Vorgipfel des Hirschbergs. Von hier aus war der Gipfel bereits zu sehen und es ging ohne große Höhenunterschiede weiter. Da ich die Mädels nicht so lange warten lassen wollte verbrachte ich nur wenig Zeit am Gipfel bevor wir uns auf den Rückweg machten. Da ich mich beeilt hatte um schnell wieder zurück zu sein waren Traudi und Elena ziemlich überrascht als plötzlich der Leon wieder vor ihnen stand, nun machten wir uns gemeinsam auf dem Rückweg.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

One Reply to “Familienausflug auf den Hirschberg”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*