Zwei Blogger im Kaisergebirge

Relativ kurzfristig fragte Stefanie von Gipfel-Glueck.de mich und einige andere ob wir Lust auf eine gemeinsame Tour zur Vorderkaiserfeldenhütte haben. Leider hatte niemand außer mir Zeit, was uns aber nicht davon abgehalten hat die Tour zu zweit zu machen. Am Samstag Morgen fuhren oder besser stauten wir uns dann in Richtung Kufstein und stellten das Auto am Parkplatz Kaisertal zwischen Kufstein und Ebbs ab, da Stefanie den Parkplatz bezahlt hat kann ich Euch leider nicht sagen was dieser gekostet hat. Da am Parkplatz kein Schnee zu sehen war überlegten wir die Schneeschuhe im Auto zu lassen, entschieden uns aber dennoch sie mitzunehmen und so ging es anfangs über einige Stufen auf einem recht breiten Weg bergauf. Bald war es wieder mit den Stufen vorbei, nun ging es auf dem breiten Weg weiter bis dieser auf eine Straße traf. Diese führte an einigen Häusern vorbei und wurde nun zu einem Forstweg, welcher nun recht steil im Wald bergauf ging. Nach einiger Zeit erreichten wir einige Almwiesen mit Häusern. Nun war bereits die Vorderkaiserfeldenhütte durch eine Schneise im Wald oberhalb der Wiesen zu sehen und es gab auch immer mehr Schnee. Der Weg schlängelte sich nun wieder im Wald bergauf bis kurze Zeit später die Hütte erreicht war aber wir beschlossen weiter in Richtung Pyramiedenspitze zu gehen, so ging es auf einem inzwischen verschneiten kleinen Weg bergauf. Kurz nach der Hütte kamen wir nur knapp unterhalb vom Gipfel der Naunspitze vorbei, beschlossen aber diesen erst auf dem Rückweg zu erklimmen und so ging es immer weiter nach oben. Es wurde immer mehr Schnee auf dem Weg und die Bäume wurden immer weniger bis nur noch Latschen aus dem Schnee ragten. Nun entdeckten wir einen Abzweig zum Petersköpfl, nahmen diesen und erreichten kurz drauf auch das Gipfelkreuz. Hier gab es außer der tollen Aussicht auch noch einen Schneemann zu bewundern. Nach dem kurzen Abstecher ging es weiter in Richtung Pyramidenspitze. Da wir immer wieder im Schnee einsackten beschlossen wir die Schneeschuhe anzuziehen. Nach einer ganzen weile erreichten wir den Einserkogel, von ihm ging es so steil wieder runter das unsere Schneeschuhe an ihre Grenzen kahmen und kurz drauf ging es wieder steil nach oben. Nun war die Pyramiedenspitze zu sehen, da es zu lange gedauert hätte bis hin zu gehen beschlossen wir umzukehren und zur Hütte zu gehen. Kurz bevor wir die Unterkunft erreichten begann die Sonne bereits unterzugehen und zauberte dabei tolle Farben an den Himmel. Natürlich konnte ich es mir nicht nehmen lassen noch schnell einen kurzen Abstecher auf die Naunspitze zu machen bevor es in die Hütte ging. Nach dem das Nachtlager bezogen war gab es ein sehr gutes Abendessen. In der Hütte war noch eine Jugendgruppe welche uns den Abend über mit Gesang, Musik und Tanz erfreute und auch der Blick aus dem Fenster auf die Lichter von Kufstein war sehr eindrucksvoll. Am nächsten Morgen war es dann leider vorbei mit dem guten Wetter und so ging es schnell zurück zum Auto, aber ich werde bestimmt mal wieder zurück zur Vorderkaiserfeldenhütte kommen. An dieser stelle bleibt mir nur noch vielen Dank an Stefanie für dieses unvergessliche Wochenende zu sagen.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*