Columbia spendet Wärme

Der Outdoor-Spezialist Columbia veranstaltet am 4. Dezember 2013 im Biergarten des Hofbräukellers am Wiener Platz eine Spendenaktion der besonderen Art. Zugunsten des Münchner Kältebus sind alle Münchner zu einem Outdoor-Grillfest eingeladen. Pro zehn Teilnehmer spendet Columbia ein Wärmepaket für Münchner Obdachlose. Es stehen gratis Glühwein und Grillwürstl, gegrillt von prominenten Münchnern, für alle Teilnehmer bereit.

Mit der Aktion „Columbia spendet Wärme“ initiiert die im Winter für wärmende Bekleidung bekannte Outdoor-Marke eine Spendenaktion zugunsten des Münchner Kältebus. Die Idee dahinter ist einfach: „Wir möchten möglichst viele Münchner zusammenbringen, um ein Zeichen für die durch Kälte bedrohten Obdachlosen in München zu setzen und ihnen direkt Hilfe zukommen lassen“, erklärt Stefan Gmeiner, Country Manager Columbia Deutschland. Dazu will Columbia pro zehn Teilnehmer ein Set bestehend aus Funktionsunterwäsche und einem Schlafsack mit der wärmenregulierenden Omni-Heat Technologie an den Münchner Kältebus spenden. Insgesamt werden Waren im Wert von über 13.000 Euro bereitgestellt.

Promis schwingen die Grillzangen

Am 4. Dezember ab 18:30 Uhr werden im Biergarten des Hofbräukellers am Wiener Platz die Grills angefeuert. Um die fachgerechte Zubereitung der Grillwürstl, gespendet von „Weißwurstpapst“ Toni Holnburger, kümmern sich Münchner Prominente. Unter anderem schwingen Ali Khan, Isabella Hübner, Dunja Siegel sowie Ulrike Hübner die Grillzangen. Dazu kommen weitere namhafte Unterstützer an insgesamt zehn Holzkohlegrills. Für die passende Unterhaltung sorgt Radio Arabella mit Moderator Uli Florl. Bei kostenlosen Grillwürstl und Glühwein, gestiftet von Wiesnwirt Ricky Steinberg, können sich alle Teilnehmer über die Arbeit des Münchner Kältebus informieren, dazu einen gemütlichen Abend verbringen und allein mit ihrer Anwesenheit Gutes tun.

Warme Bekleidung und Schlafsäcke für den Kältebus

„Unsere wärmende Omni-Heat Bekleidung ist dafür gemacht, Outdoorerlebnisse trotz Kälte unbeschwert genießen zu können“, erklärt Gmeiner. „Jeder weiß, wie schön ein Winterspaziergang sein kann, wenn man mollig warm eingepackt ist. Aber nicht alle Mitglieder unserer Gesellschaft haben die Wahl, sich freiwillig in der Kälte aufzuhalten. Für Obdachlose ist die Winterkälte tatsächlich lebensbedrohlich. Dagegen wollen wir etwas tun und mit unseren Produkten Obdachlosen Wärme spenden.“ Die Spende kommt direkt dem Münchner Kältebus zugute. Das gemeinnützige Projekt hilft seit 2012 obdachlosen Münchnern in kalten Winternächten. Mit dem Kältebus sind freiwillige Helfer Nacht für Nacht unterwegs, verteilen heiße Getränke, Bekleidung, Decken und Schlafsäcke an Bedürftige. „Die Obdachlosenfürsorge, insbesondere im Winter, ist in München leider immer noch unzureichend gelöst. Daher engagiert sich der Kältebus für diejenigen, die nachts kein Dach über dem Kopf haben. Da wir rein spendenfinanziert arbeiten, freuen wir uns natürlich außerordentlich über die Unterstützung, die uns Columbia im Rahmen der Veranstaltung zukommen lässt und hoffen auf viele Teilnehmer. Im Idealfall sind wir danach mit genug warmer Bekleidung und Schlafsäcken für den gesamten Winter versorgt“, erklärt Jasmin Irl, Gründerin und Organisatorin des Kältebus.

Teilnehmen und Gutes tun

Die Teilnahme ist einfach und kostenlos. Jeder Münchner, der am 4. Dezember ab 18:30 Uhr den Biergarten des Hofbräukellers am Wiener Platz besucht, unterstützt mit seinem Kommen die Aktion. Eine Anmeldung im Vorfeld ist nicht erforderlich. Ermöglicht wird der Event durch die Unterstützung vieler engagierter Partner. Die Miesbacher Traditionsmetzgerei Holnburger sowie der Wirt des Hofbräukellers, Ricky Steinberg, sorgen mit kostenlosen Grillwürstl und Getränken für das leibliche Wohl. An zehn Landmann Holzkohlegrills grillen Münchner Promis für den guten Zweck. Für Unterhaltung sorgt Radio Arabella mit Moderator Uli Florl. Besondere Herzenswärme spenden die Engel von Aliza Couture.
Druck

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*