Zum Fotografieren an den Eibsee

Vor einiger Zeit war ich mit dem Flo am Eibsee, eigentlich wollten wir eine Tour dort in der nähe gehen aber leider machte uns das Wetter wie so oft in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung. Damals habe ich festgestellt wie schön dieser See ist und habe beschlossen wiederzukommen. Jetzt war es soweit. Nach dem Abendessen schnappte ich meine Fotoausrüstung und los ging es zum Eibsee. Direkt am See gibt es zwei große Parkplätze, hier stellte ich mein Auto ab. Da ich noch genügend Zeit hatte ging es recht gemütlich am See entlang bis die Inseln neben mir waren. Jetzt war es an der Zeit den passenden Spot zu finden, also verließ ich den Weg und ging direkt am See weiter. Wenig später war auch eine schöne Stelle gefunden. Jetzt musste ich nur noch meine Ausrüstung aufbauen und schon konnte es losgehen.
_MG_1811
Nach einiger Zeit waren dann auch etliche Fotos auf der Speicherkarte und der Sonnenuntergang war vorbei. Da sich kaum noch was an der Lichtstimmung ändern sollte beschloss ich wieder zusammenzupacken. Doch auf dem Weg zurück zum Auto entdeckte ich noch einen anderen tollen Spot und die Lichter von den Häusern auf der anderen Seeseite zogen mich in ihren Bann. So konnte ich nicht anders als noch einmal alles auszupacken und ich denke es hat sich auch gelohnt. Nach diesem unerwarteten Zwischenstopp ging es wieder zurück zum Auto. Hier mussten noch die 2€ Parkgebühr bezahlt werden bevor ich wieder nach Hause fahren konnte.
_MG_1815

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*