Meine Eindrücke von der ISPO München

Letzte Woche Dienstag war ich auf der ISPO in München, dabei habe ich viel interessantes gesehen. Als ich so durch die Gänge schlenderte sah ich einen Stand mit einem sehr eigenartig aussehendem Gerät mit dem Namen AeYO, dieses schaute aus als hätte jemand an das Vorderrad von einem Fahrrad zwei Insektenbeine mit Inlineskates an den Füßen gebaut. Nachdem ich mich mit dem Erfinder dieser eigenartigen Konstruktion etwas darüber unterhalten hatte wollte ich es natürlich auch testen. Die ersten Meter in der Messehalle waren zwar gewöhnungsbedürftig aber es hat dennoch Spaß gemacht, da der Hersteller aus München kommt habe ich mit ihm ausgemacht das wir in Kontakt bleiben und ich werde seine Erfindung ausführlich für Euch testen.

Kurze Zeit später kam ich an einem Stand vorbei an dem ein Mann mit einem übergroßen Strohhalm aus einem Glas mit dreckigem Wasser trank. Dies machte mich natürlich neugierig und so kam ich mit ihm ins Gespräch. Er erzählte mir das für jeden verkauften LifeStraw Wasserfilter ein Kind in Afrika ein Jahr lang mit sauberem Wasser versorgt wird. Da ich denke das dieser Wasserfilter auch bei meinen Touren in den Bergen sehr nützlich ist schenkte er mir einem damit ich diesen für Euch testen kann.

Danach viel mir ein hübsches Mädel mit Schlittschuhen auf, welches scheinbar auf Eis zu fahren schien, doch bei genauerem hinsehen war das „Eis“ aus Kunststoff. Dies fand ich ziemlich interessant da das Kühlem vom Eis sehr viel Energie kostet welche sich so sparen lässt. Natürlich testete ich dieses Kunsteis auch selber und es fährt sich darauf fast wie auf echtem Eis, lediglich der Seitenhalt schein mir etwas geringer zu sein was aber auch an den Schlittschuhen liegen kann.

Eine weitere Pause legte ich an einem Stand mit gebogenen Schneeschuhen ein. Bei genauerem hinsehen stellte ich fest das es sich dabei um flexible Schneeschuhe der Firma TSL Outdoor handelt. Mir wurde gesagt das sich der Schuh durch die Flexibilität besonders gut an die Umgebung anpasst und er dadurch sehr angenehm beim gehen ist, dies möchte ich natürlich gerne in den Bergen testen und so habe ich gleich darum gebeten das mir ein paar Testschuhe geschickt werden.

Bereits auf der Outdoor in Friedrichshafen sind mir die Aufblasbaren Schneeschuhe von Small Foot aufgefallen. Ich finde es ein sehr interessantes Konzept da man ja nicht immer schon zu beginn der Wanderung die Schneeschuhe anhat und sich diese leicht verstauen lassen. Leider wollte mir die Firma keine Testschuhe zur Verfügung stellen, daher kann ich diese nicht für Euch testen.

Natürlich hatte die ISPO noch weitaus mehr zu bieten aber ich kann hier leider nicht alles vorstellen und daher bleibt mir nun nur noch eine Sache welche mir aber sehr wichtig ist. Es gab nicht einen Kleidungshersteller bei dem KEINE Pelzprodukte im Sortiment waren und das finde ich sehr schlimm da die Tiere auf extrem brutale weise getötet werden, dies geschieht in Ländern in denen es keine Tierschutzgesetzte gibt und es nur auf den Profit ankommt, daher bitte ich Euch alle kauft keine Pelzprodukte und auch keine die als Kunstpelz ausgegeben werden da dies meist echter Pelz ist. Weitere Infos zum Thema Pelz und Kunstpelz findet Ihr auf der Webseite www.gelabelt.de.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

3 Replies to “Meine Eindrücke von der ISPO München”

  1. Danke für den Bericht zur ISPO und die Vorstellung dieser außergewöhnlichen Produkte. Aber das es nicht einen!!! Kleidungshersteller gab, bei dem KEINE Pelzprodukte im Sortiment waren, kann ich wirklich nicht glauben. Du hast dir wirklich bei jedem Bekleidungshersteller die Kollektionen angeschaut?

    • Ich war den ganzen Tag dort, bin durch alle Hallen gegangen und habe auf jedem Bekleidungsstand an irgendeinem Produkt immer etwas Pelz entdeckt. Lediglich bei den Ständen der Zulieferer gab es Produkte ohne Pelz. Wenn ich einen übersehen haben sollte so entschuldige ich mich natürlich bei ihm.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*