Der Burgwald-Lehrpfad

Es wurde mal wieder Zeit etwas mit der Familie zu unternehmen, daher beauftragte ich meine Frau eine kindgerechte Tour zu suchen. Da diese Touren nicht so lang sind konnten wir ausschlafen und in Ruhe frühstücken. Dann ging es los, wir fuhren nach Dießen am Ammersee. Das Auto wurde hier auf dem ausgeschilderten und kostenlosen Parkplatz (P1) abgestellt. Zu Fuß ging es jetzt weiter durch den Ort in Richtung Marienmünster. Nach dem Münster ging es erst einmal am Dießener Mühlbach weiter, auf der einen Seite Wiesen auf der anderen Häuser. Doch bald verließen wir den Bach, am Ortsrand ging es weiter bis wir wahrscheinlich eher zufällig auf den Parkplatz vom Burgwald-Lehrpfad kamen. Ab hier führte uns der Weg durch den Wald. Immer wieder Gab es auf Infotafeln viele interessante Dingen über den Wald und die Gegend zu entdecken. Nach einiger zeit im Wald erreichten wir ein kleines Gebäude, dies stellte sich als Mechtildisbrunnen raus, es ist eine kleine Quelle welche von einem Gebäude umschlossen ist. Die Heilige Mechthilde soll in ihrer Jugend oft dort getrunken haben und der Quelle wurden heilende Kräfte besonders bei Augenleiden zugesprochen. Nach dem mein Hund bei unserer Mittagspause, auf der Bank vor den Brunnen, aus der Quelle getrunken hat brauche ich mir jetzt keine sorgen mehr um seine Augen machen, nur mit dem hören klappt es nach wie vor nicht so recht was allerdings nicht an seinen Ohren liegen sollte. Gut gestärkt wanderten wir weiter durch den Wald, bis wir nach einer sehr kleinen Steigung einen Aussichtspunkt und ein Häuschen erreichten. Dies war der „Gipfel“ vom Schatzberg. Neben der tollen Aussicht gab es hier noch ein weiteres Highlight, Bucheckern. Jetzt waren wir gestärkt für den Abstieg. Nach einiger Zeit, kurz bevor wir den Wald verließen, kamen wir an einem Waldkindergarten vorbei. Schade das es so etwas bei uns nicht gibt denn ein Waldkindergarten wäre genau das richtige für unsere Tochter. Da es noch nicht so spät war wollten wir noch zum See und vielleicht noch ein Eis essen. Daher ging es zurück zum Ort und dann weiter zum See, bevor wir wieder nach Hause fuhren.

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*