Hoch über dem Tegernsee

Nach dem Frühstück fuhren wir nach Tegernsee und stellten das Auto auf einem der kostenpflichtigen Parkplätze im Ort ab. In Tegernsee folgten wir erst den Wegweisern Richtung Bahnhof und dann Richtung Neureut. Das letzte Stück in Tegernsee sowie das erste Stück nach dem Ortsende ging es viele Treppen rauf. Immer wieder gab es eine tolle Aussicht auf den See, den Ort und die gegenüberliegenden Berge. Am Ende der Treppen folgten wir einem der vielen möglichen aber gut ausgeschilderten Wegen zur Neureut durch den Wald. Kurz vor der Berggaststätte Neureuterhaus führte unser Weg an Wiesen mit weidenden Kühen vorbei. An der Weiterlesen →

Gamsängersteig

Nachdem ich die 4 € Maut bezahlt hatte konnte ich zum Parkplatz an der Wochenbrunner Alm fahren und dort mein Auto abstellen. Als dies getan war wurden die Wanderschuhe angezogen, der Rucksack aufgesetzt und auf den Wegweisern der richtige Weg gesucht. Durch einen mit Blättern bedeckten Waldweg ging es bergauf Richtung Gruttenhütte. Mit zunehmender Höhe wurden die Bäume weniger und der Weg steiniger. Nach etwas über einer Stunde habe ich die Gruttenhütte erreicht. Von hier ging es noch ein kurzes Stück bergauf, bevor der Weg über ein großes Geröllfeld führte. Als das Geröll überquert war, wurde es felsiger und das Weiterlesen →

Gefährlicher Mangel bei Klettersteigsets entdeckt

Durch Untersuchungen, die in Verbindung mit einem tödlichen Unfall an einem Klettersteig in Tirol Anfang August stehen, wurde ein gefährlicher Mangel bei Klettersteigsets entdeckt. Betroffen davon ist nicht nur das Unfall-Modell, sondern sind einige weitere Klettersteigsets mit so genannten elastischen Ästen. Diese Äste verbinden den am Klettergurt befestigten Fangstoßdämpfer mit den zwei Karabinern, welche im Stahlseil des Klettersteiges zur Absturzsicherung eingehängt werden. Die Alpenvereine DAV, OeAV, SAC und AVS rufen alle Klettersteiggeher auf, Sets mit elastischen Ästen nur dann zu benutzen, wenn sie in der unten stehenden Tabelle als „nicht betroffen“ aufgeführt sind. Der Unfall Am 5. August 2012 ereignete Weiterlesen →

Wanderung zum Krottenkopf

Als mich der Matti (Bassist der Band Cumulo Nimbus) gefragt hat ob ich Lust habe mit Ihm in die Berge zu gehen habe ich ohne zu zögern ja gesagt, er teilte mir mit das unser Ziel die Mädelegabel sein sollte. Also habe ich mich auf den Weg gemacht, den Matti eingesammelt und wir fuhren nach Kraichen. Dort Parkten wir an der Talstation der Jöchelspitzbahn. Normalerweise gehe ich ja immer zu Fuß den Berg hinauf aber diesmal habe ich eine Ausnahme gemacht und so nahmen wir Platz im Sessellift. Oben angekommen packten wir die Wanderstöcke aus und machten uns auf den Weiterlesen →