ISPO 2015 – meine Erlebnisse

Wie im letzten Jahr war ich wieder auf der ISPO in München, dabei gab es einiges zu entdecken und ich durfte wieder viele tolle Menschen kennen lernen. Extrem interessant fand ich den „brand new“ Teil. So habe ich dort zum Beispiel ein Zelt entdeckt welches in die Bäume gespannt wird und so zwischen ihnen schwebt, oder einen Windmesser für das Smartphone welches sogar die Windrichtung anzeigen kann. Auch im Video Bereich gab es ein tolles neues Schwebestatiev mit dem ich auch am Stand kurz rumgespielt habe, es war klasse. Auch wenn ich die Waschmaschiene für unterwegs bereits auf einer Messe gesehen hatte so fand ich diese dennoch sehr genial. Sie ist klein, leicht und man kann seine Sachen unterwegs waschen.


In den Outdoor Hallen gab es eigentlich nichts neues zu entdecken, es waren fast alle Hersteller von Outdoorbekleidung dort aber insgesamt fand ich es dort ziemlich unspektakulär. Nur an einem Stand entdeckte ich was tolles, eine Jacke (hauptsächlich für Frauen) in die vorne während der Schwangerschaft eine „Baucherweiterung“ eingebaut werden kann und später ein Teil eingesetzt wird wo das Kind mit in der Jacke geschützt ist.

Bei den Schneeschuhen habe ich auch etwas tolles entdeckt. So hat TUBBS einen Drehverschluss verwendet, was ich sehr spannend finde da dies recht simpel ist und auch mit Handschuhen möglich sein sollte diesen zu bedienen.

Sehr gefreut hat mich auch das Meine Freunde von der Peakhunter App einen ISPO Award für deren App gewonnen haben. Auch die Runde über die Messe zusammen mit dem Torben vom Wandervideoblog habe ich sehr genossen, so viel Spaß hatte ich noch nie auf einer Messe und ich bin schon sehr gespannt auf das Video was er aus dem Material zaubern wird welches wir gemeinsam aufgenommen haben.
Doch genau wie im letzten Jahr haben mich die vielen Pelzprodukte sehr erschreckt. So haben wieder viele Sachen mit Pelzbesatz im Angebot und ganz besonders im Fashion Bereich gab es zu viele Pelz Produkte! Wozu muss zum Beispiel ein Snowboardstiefel aus Pelz sein? Ich bin der Meinung diese Leute sollten endlich mal aufwachen und kapieren Pelz gehört den Tieren und NUR diesen!

Teile diesen Beitrag auf:

über Markus

Markus ist ein leidenschaftlicher Bergsteiger, Fotograf und Blogger. So oft es irgendwie geht zieht es ihn in die Natur. Aus dieser Leidenschaft heraus hat er den Outdoor-Blog.org ins Leben gerufen, hier berichtet er von seinen kleinen und großen Abenteuern.

7 Kommentare zu “ISPO 2015 – meine Erlebnisse

  1. Interessanter Bericht, danke für die Schilderungen. Hab es heuer nicht auf die ISPO geschafft.
    Wegen der Pelzg’schicht: hier kommt es noch drauf an, ob es Echtpelz oder eine Nachbildung ist.
    Aber im Grunde wie bei allen Konsumartikeln: Solange es Menschen kaufen, solange wird es leider solche Dinge geben.

    • Hallo Martin,
      Das Problem an der Pelz´schicht ist das echter Pelz billiger ist als Kunstpelz und es sich somit fast immer um echten Pelz handelt. Es ist richtig das es solange Menschen etwas kaufen es das gibt aber die wenigsten wissen was für eine abartige Tierquälerei hinter dem Pelz steckt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*